Mittwoch, 26. Februar 2014

Der Teufel ist ein Wollknäul

Die Sache mit dem erfolgreichen Wollabbau ist die, dass der Verbrauch größer sein sollte, als die Anschaffungen. Völlig logisch und leicht zu verstehen, aber der Knackpunkt ist wie bei so vielen Dingen mal wieder die Umsetzung und damit ihr mich nicht falsch versteht, ich wurde teilweise einfach gemein sabotiert.

Die gute Nachricht zuerst: Die Testsocken sind endlich fertig geworden. Nachdem ich für die erste gefühlt eine Ewigkeit gebraucht habe, ist die zweite zum großen Teil auf der Busfahrt nach Hamburg und zurück entstanden. Sonst hätte ich sie vermutlich lange laaaaaange Zeit nicht in Angriff genommen, vielleicht sogar nie. Die Wolle ist "Der kleine Prinz und der Geograph" von Opal und so schön sie auch ist, kann ich sie vorerstst nicht mehr sehen. Leider kommt das schöne Muster von Nadia Page nicht ganz so gut raus.


Die Sabotage der Statistik wurde wiederum von einem älteren Herren begangen, der es gut mit mir meinte und beim Aufräumen seines Lagers diverser Kuriositäten zwei Plastiktüten mit Wolle fand und mir in die Hand drückte. Von Polytierchen bis Schurwolle ist alles dabei und bringt stattliche 1,1 kg auf die Waage. Was bzw. ob ich was daraus mache, weiß ich noch nicht.


Zweiter Fail in kurzer Zeit geschah dann vergangenen Freitag. Ich brauchte für den Creeper 2.0 noch ein Knäul Baumwolle zur Fertigstellung und war fest entschlossen, diesmal den günstigen Sockenwollen zu widerstehen. Leider hatte ein ziemlich gemeiner Mensch diesmal einen Angebotskorb mit bunten Knäulen daneben präsentiert und da diese auch noch in ihrer Haptik von der normalen Sockenwolle extrem abweichen und somit auch für mich unkratzig genug zum anderweitigen Einsatz sind, haben es tatsächlich ganze 660g (inklusive der erwähnten Baumwolle) zu mir nach Hause geschafft.


Natürlich bin ich bei so viel neuem Garn hochmotiviert auch den Verbrauch anzukurbeln und ich habe mitlerweile meinen ersten Cardigan begonnen, der mich bisher sehr glücklich macht. Dazu gibts dann demnächst mehr.

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche.

Kommentare:

  1. Oja, immer diese gemeinen sabotierenden Wühlkörbe! XD
    Wegen so einem habe ich gestern ein schönes Stück Stoff mitgenommen, obwohl mein Lager überquillt. :D

    AntwortenLöschen
  2. man kann doch nie genug Wolle haben ;-)
    also ran an die Stricknadeln und los gehts ... viel spaß mit den neuen Knäueln.
    lg Steffi

    AntwortenLöschen