Sonntag, 24. März 2013

Kreativmessen 1 - Creativa

Hallo ihr Lieben,

so viel gab es in den letzten zwei Wochen zu tun, zu sehen und zu bestaunen, denn so unglaublich es mir manchmal erscheint, ist schon wieder ein ganzes Jahr vergangen, seit ich an dieser Stelle über die Creativa berichtet habe. Natürlich war ich auch dieses Jahr dort und habe euch viele Eindrücke mitgebracht, für alle, die es nicht nach Dortmund geschafft haben. Gefühlt sind es dieses mal nicht so viele Fotos geworden, aber fangen wir vorn an.

Gleich zu Beginn stieß ich auf diese ausmalbaren Poster, was ich eine ganz tolle Idee zum entspannen oder zum machen mit Kindern finde.

Diese absolut obergeilen Ledertaschen habe mich sofort angesprochen, sind sie nicht einfach toll?

 Wunderschöne Deko und herzige Blechtiere gab es ebenfalls reichlich zu bestaunen.
 

Besonders entzückt war ich von dem Stand mit Steampunk-Deko, verkauft wurde allerdings nur Scrapbookmaterial mit entsprechenden Motiven. Ein bissel schade, denn so ein Luftschiff oder Ballon wäre schon etwas, was ich mir daheim durchaus vorstellen könnte.



 Die Kreativität lauerte in allen Ecken und manchmal äußerte sie sich auch einfach in Form einer guten Geschenkidee. Diese hier wären z. B. ideal für einen Freund.

Diesen Anblick fand ich irgendwie creepy und wollte ihn euch auf keinen Fall vorenthalten. Puppen sind allerdings generell nicht so mein Fall.

Wunderschön bunt kam diese Knopfröhre daher. Ich frage mich wirklich, wieviele da wohl drin sein mögen...
Ich konnte es mir jedenfalls nicht verkneifen, ein Päckchen mitzunehmen, für die auch schon Verwendung gefunden ist. Näheres gibt es sicher bald hier zu betrachten.
 
 
Diese zarten Leuchtblumen gab es in allen erdenklichen Farben als Ranken oder wunderschön als Zweige in Vasen arrangiert.

Dieser Stand mit afrikanischen Sachen war einfach nur der Wahnsinn. Eine totale Reizüberflutung an Farben, Formen und Eindrücken. Die Bilder geben nur einen Bruchteil der wahren Schönheit wieder, die sich nur die Natur hat ausdenken können.


In Hinblick auf mein Sternzeichen (Widder) musste ich diesen tollen Geweihzapfen einfach zeigen. :)

Diese bunteen und gutriechenden Cupcakes sind zum Baden gedacht, aber mal ehrlich, wer bringt es über sich so etwas im Badewasser aufzulösen?

Natürlich war auch die Patchworkgilde wieder vertreten, deren Stand immer sehenswert ist, selbst wenn man nicht selber näht.

Jeder Patch deren Logos ist von einem Mitglied gemacht worden (natürlich sind das lange nicht alle), was ich eine schöne Idee finde. Hier mal zum Größenvergleich mit ignorantem Besucher davor.
 

Einige textile Hochschulen stellten ebenfalls Arbeiten von Studenten aus, die mir auf Grund ihrer teils unkonventionellen Art besonders zusagten. Da wären diese behäkelten Tapeten, die sofort einen Platz an meiner Wand bekämen.

 Eine analoge Umsetzung in Kreuzstich, die ich einfach nur großartig finde.

 Und die gehäkelte Umsetzung des Themas Kopfschutz-Kopfputz, die ich ebenfalls als sehr originell erachte.

Der Knastladen war mir aus dem vergangenen Jahr ebenfalls im Gedächtnis geblieben, da mir der Hintergrund dieses Projektes zusagt. Dieses Jahr auf jeden Fall eines meiner Highlights! Ein VW T2 in Originalgröße aus Holz!!! Mit funktionsfähigen Türen, Sitzbänken und allem Schnick Schnack. Der rockt, gelle Frau K?

 Durch die Halle mit Blumen und Gartenzubehör bin ich nur kurz durchgeschlendert, aber ein voll aufgebautes Hochbet vorzufinden, hatte ich dann doch nicht erwartet.

Auch hier gabs neben Blumenzwiebeln jeder erdenklichen Art (man konnte es sehr gut riechen) auch reichlich Deko für den Außenbereich.

Das Perlenhobby war selbstverständlich reich vertreten und bei so vielen Ständen mit einer schier unüberblickbaren Masse an Farben, Formen und Größen war ich sehr sehr dankbar, dass mich das gerade nicht auch noch befallen hat. Ich wäre an einem Tag nicht fertig geworden, das kann ich euch versprechen.

Ein weiterer Stand, der meine Aufmerksamkeit fesselte, war der Lindwurm. Wundervolle Sachen aus Holz hat er im Angebot und die Detailgenauigkeit ging bei den Kollegen auf dem linken Bild bis zur einzelnen Schuppe.

Würde ich mich in der Patchworkszene besser auskennen, wäre mir die Künstlerin dieses Quilts sicherlich ein Begriff. Weitere wundervolle Arbeiten hatte sie dabei, die jedoch leider nicht fotografiert werden durften. Ich bin mir jedoch sicher, dass dieses einfach wahnsinnig aufwendige Exemplar einen guten Eindruck ihres Könnens vermittelt.

Dieses Bild dürfte euch aus dem letzten Jahr bekannt vorkommen, aber einige Sachen sind einfach zeitlos schön. ;)

Und zu meiner Erleichterung war auch das nette ältere Ehepaar mit dem gut ausgestatteten Wollstand wieder da. Dort habe ich meinen Messetag mit einem netten Schwätzchen ausklingen lassen und natürlich ein bissel was fürs kommende Jahr erstanden.

Dass ich mal wieder eine der letzten war, beweist wohl dieses Bild.

Soviel zur Messe, kommen wir zu den Neuzugängen im Materiallager.
Ein dicker Strang superweiches Kammgarn in schwarz, Lacequalität, und drei große Konen der unterschiedlichsten Farbgebungen und Materialzusammensetzungen sind es am letzten Stand geworden.
Außerdem habe ich noch zwei Reststücke Samtstoff mit floralem Muster geschenkt bekommen. Keine Ahnung, was draus wird, aber die mussten mit.

Wie schon erwähnt, habe ich einem ganzen Beutel bunter Knöpfe nicht widerstehen können.

Zu guter Letzt ist noch ein Reststück eines schönen Stoffs (vermutlich Viscose) mitgekommen.

Wenn ich ehrlich bin, graut es mir schon ein bissel vor dem Messebericht über die H&H Cologne, da habe ich nämlich noch mehr Fotos gemacht. :)
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und gehe jetzt schonmal Fotos bearbeiten.

Kommentare:

  1. Das hast du dich ja noch gut zurückgehalten mit dem Materialeinkauf. XD
    Vielen Dank für die schönen Fotos und den ausführlichen Bericht.

    AntwortenLöschen
  2. Immer gerne :)
    Ja, ich bin die Zurückhaltung in Person. :D
    Praktisch ist nur, dass der Liebste sich bereits an gewisse Mengenverhältnisse gewöhnt hat und ich ja zum Glück auch einiges wieder verarbeite. ;)

    AntwortenLöschen