Freitag, 18. Mai 2012

Projekt Rosendecke - Das Finale

Ein besonderer Anlass verdient auch einen gesonderten Post und da ich nicht warten kann, kommt nun das Finale des Projekt Rosendecke.
Wie bereits erwähnt, ist die Rosendecke seit Samstag fertiggehäkelt und seit gestern nun auch gedämpft (und somit tutti). :) Zeit für ein paar Daten, Fakten und natürlich eine Abschlusspräsentation.

Zunächst möchte ich ein paar Worte zum Dämpfen verlieren, das war nicht ganz so schwierig wie ich zunächst dachte und kann als durchaus erfolgreich bezeichnet werden. Ich stelle verwirrt fest, Decke glatt, Teppich wellig.  Dort hatte ich die Decke nämlich aufgespannt, weil mir als Alternative sonst nur unsere Matratze eingefallen wäre. Weil ich durch leichte Farbspuren am weißen Garn etwas verunsichert war, was das Abfärben der Rot- und Rosatöne angeht, habe ich ein Stück Baumwollstoff zwischen Teppich und Decke ausgebreitet.


Insgesamt habe ich etwas mehr als zwei Wochen gebraucht, etwa 12,5 Knäule á 50 g verbraucht (ca 625 g) und komme somit auf ca 1550 m!
Die fertige Decke hat finale Ausmaße von 93 cm x 118 cm und besteht aus 100% Makobaumwolle, die in Nadelstärke 3,5 verhäkelt wurde. Bei der weißen Umrandung der Grannys habe ich hin und wieder ein Doppelstäbchen hinzugefügt und die letzte Runde habe ich mit ganzen statt halben Stäbchen gearbeitet, ansonsten ist sie Anleitungsgetreu.
Sie hat mich weniger genervt oder abgeschreckt, als ich im Vorfeld angenommen hätte und ich bin schon ein wenig stolz, dass sie so schön geworden und rechtzeitig fertig geworden ist. Ich hoffe, meine Großeltern freuen sich drüber und sie gefällt ihnen.

Und nun der Moment, auf den ihr  wir so lange gewartet haben. *Räusper* Meine lieben Leser, ich präsentiere voller Stolz: Die Rosendecke!





Kommentare:

  1. keine Decke - ein Kunstwerk!! Die ist ganz wunderschön geworden!!

    AntwortenLöschen
  2. da kann ich Centi nur zustimmen!! Da werden sich deine Großeltern mit Sicherheit freuen.

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank ihr Lieben, das freut mich wirklich sehr. :) Ich finde, wenn man so viel Zeit mit einem Projekt verbringt, sieht man es hinterher eh mit anderen Augen und es ist schön zu hören, was andere darüber denken. :)

    AntwortenLöschen