Mittwoch, 20. Juni 2012

Heute mal SACKastisch

Dem Ziel so nahe, konnte ich mich gestern Abend nur schwer von der angehenden Wollaufbewahrung losreißen und habe sie heute Vormittag dann endlich fertig gestellt. Auf der Suche nach einer farblich passenden Abschlussreihe, sind es dann doch einige Reihen mehr geworden und ich hätte noch ewig so weiterhäkeln können. Herausgekommen ist letztlich ein Sack, der riesig viel Wolle fasst und ebensoviel verbraucht hat. Insgesamt stecken 350 gr Baumwollgarn in ihm, gehäkelt ist er mit Nadelstärke 4,5 und es passt tatsächlich all meine bisher erstandene Wolle inklusive der angefangenen Ripple Stitch Decke hinein.
Farblich mutet er wie ja eher wie der Seesack eines Hippies an, wie ich finde, aber dafür, dass er als Resteverwertung begonnen wurde, gefällt er mir doch recht gut. Aber seht selbst:




Mit umgeschlagenen Rand sieht es dann noch ein bissel besser aus. Ich habe jetzt jedenfalls all meine Wolle auf einem Fleck und immer griffbereit.

Kommentare:

  1. WOW! Das Blumenkissen fand ich übrigens auch großartig

    AntwortenLöschen
  2. Puh, was für ein grosser, bunter, toller Sack! Definitiv artgerecht^^ Hatte am Anfang Sorgen, wie er Stand bekommen soll, aber gefüllt geht das ja wunderbar! Heisst aber auch, dass du deinen Wollberg nie zu sehr reduzieren darfst. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja mal ein cooles Ding! Sieht fröhlich aus und hat eine Menge Charme- ich freu mich schon drauf, es (falls mal wieder ein Usertreffen stattfindet) mal live bestaunen zu können.

    AntwortenLöschen