Freitag, 6. Januar 2012

Neues Jahr, neues - ach ihr wisst schon

Das Jahr ist noch so jung und so langsam komme ich in Schwung, all meine Vorhaben umzusetzen, also habe ich heute etwas in Angriff genommen, was mir sehr am Herzen liegt. Ich war eben bei der Stadtverwaltung und bin nun stolze Besitzerin eines Kleingewerbes.



 Das war längst überfällig, da ein weiteres Vorhaben bereits in Planung ist - ein eigener Dawanda-Shop. Lezten Mai war ich mit Taschen, Mäppchen und allerlei Kleinkram, sowie Korsetts auf dem Kunsthandwerkermarkt in Jülich vertreten und möchte das sehr gerne etwas erweitern, wenn es meine Zeit zulässt.





Und um das Thema Stricken gleich nochmal aufzugreifen, habe ich auf dem Weg zum Amt gleich am Bahnhof etwas dazu erstanden. Frau Grün war so nett, mich gestern Abend per mail noch auf ein neues Heft aufmerksam zu machen, was mit DVD, etwas Wolle und Stricknadeln daherkommt und bei einen Einführungspreis von 1€ kann man als totaler Anfänger nun wirklich nichts falsch machen.
















Klar, dass ich dann gleich in meinem Lieblingsstoffladen nach dem Rechten sehen musste und was soll ich sagen? Ich wurde heimtückisch angefallen, ehe ich den Laden ganz betreten hatte. Warum muss der Stapel reduzierter Stoffe auch gleich am Eingang platziert sein? Ein kompletter Bankrott konnte jedoch noch abgewendet werden und lediglich einen Meter ist es gelungen mitzukommen.

Ich gebe zu, es hört sich jetzt nicht so dramatisch an, wer allerdings mein Stofflager kennt, weiß, dass ein weiterer Meter die Sache nicht unbedingt besser macht. Ob Stoffsucht eine anerkannte Krankheit ist? Und ob man das heilen kann? ;)








Ich wünsche euch noch einen wundervollen Tag.

Steffi

1 Kommentar:

  1. Gratuliere zum Gewerbe! :D
    Grünste Grüße
    Grün

    AntwortenLöschen